Die sechs echten Teesorten

Die sechs echten Teesorten

Alle Teesorten werden aus ein und der selben Teepflanze gewonnen – der Teepflanze Thea Camellia sinensis – ein immergrüner Strauch, der unkultiviert in seinen beiden Variationen Thea Camellia sinensis var. sinensis und Thea Camellia sinensis var. assamica bis zu 20 m hoch werden kann. Im Anbau wird der Teestrauch auf eine Höhe bis 2 m geschnitten. Alle Teesorten unterscheiden sich lediglich  durch ihre Herstellungsmethode und ihrer Herkunft.

Es gibt geschätzt über 3000 verschiedene Tees. Jeder Tee besticht durch seine eigene spezifische Charakteristik. Tee ist in vieler Hinsicht vergleichbar mit Anbau und Namengebung eines guten Weins. Wie etwa  Bordeaux, der nach dem französischen Landstrich benannt wurde oder echter Champagner ausschließlich in der Champagne angebaut und hergestellt wird, so wird auch Tee oft und gerne nach der Gegend seines Anbaus benannt. Das Anbaugebiet, die klimatischen Bedingungen, die Bodenqualität und natürlich die Herstellungsart bestimmen gemeinsam die geschmackliche Charakteristik des Tees.

So kann man Tee in sechs Hauptgruppe einordnen:



  Schwarzer Tee

...zählt zu den meist getrunkenen Tees weltweit. Nach dem behutsamen Pflücken der Knospe und der zwei jüngsten Blätter „Two Leaves and a Bud“, wird der rohe Tee gewelkt, gerollt, oxidiert und vorsichtig getrocknet.....Lesen Sie mehr...


  Gelber Tee

...zählt zu den Raritäten. Nach dem Erhitzen wird das Blatt  zunächst in Ruhe gelassen – sie werden unter Stoff oder Papier gelegt und  nochmals ruhen gelassen. Erst nach dieser Ruhephase werden die Blätter getrocknet. Je nach Sorte einfach oder mehrfach. Gelber Tee wird ähnlich dem grünen Tee nicht fermentiert....Lesen Sie mehr...



  Weißer Tee

... wird kaum behandelt. Nach dem sehr sorgfälltigen Pflücken per Hand, wird Weisser Tee auf spezielle Matten gelegt und über längere Zeit sanft luftgetrocknet. Danach erfolgt die Trocknung durch Erhitzen. Sein Geschmack ähnelt leicht dem grünen Tee. Er ist sehr hell, leicht milchig cremig, zart und süß...Lesen Sie mehr...


 

 Oolong

Oolong wird hauptsächlich in China und Taiwan produziert. Dieser sehr feine Tee wird nur zum Teil oxidiert. Geschmacklich kann er einem Grünen Tee - leicht oxidiert- oder auch vollmundig, einem schwarzen Tee - stärker oxidiert - ähneln. Oolong-Tee kann mehrmals aufgegossen werden....Lesen Sie mehr...



 

 Grüner Tee

Bei der Grüntee-Produktion bemüht man sich weitestgehend die Oxidation zu vermeiden, um die natürlich grüne Blattfarbe zu erhalten. In Japan werden die Blätter gedämpft, während sie in China traditionell in großen Gusspfannen über Feuer getrocknet werden. Grüner Tee variiert farblich zwischen leichtem gelb bis sattem grün....Lesen Sie mehr...


  Pu Erh

Pu Erh ist bekannt für seinen unverwechselbar erdigen Geschmack. Der Aufguss ist sehr stark dunkel gelb orange und dick.  Pu Erh wurde früher mehrere Jahre dunkel gelagert, um den gewünschten Reifegrad zu erhalten. Zwischenzeitlich gibt es schnellere Herstellungsverfahren.Traditionell gibt es  Pu Erh Tee gepressed oder lose. Probieren Sie unseren 15 jahre alten 1997 Yunnan Sheng Tuo Cha...Lesen Sie mehr...

Lesen Sie weitere Informationen über die Herstellung von